Pro­dukt­be­schrei­bung

hys­ter Voll­con­tai­ner-Reach­sta­cker RS46 46to Kap.

mit Die­sel­an­trieb

Der Voll­con­tai­ner-Reach­sta­cker Hys­ter RS46 gilt schon seit lan­gem als einer der zuver­läs­sigs­ten und robus­tes­ten Con­tai­ner­stap­ler welt­weit. Dank ener­gie­ef­fi­zi­en­ter Tech­no­lo­gien für eine Kraft­stoff­er­spar­nis von bis zu 25 %, sorgt der Hys­ter Reach­Sta­cker in allen Betrie­ben für eine Sen­kung der Betriebs­kos­ten.

Auf­grund aus­ge­zeich­ne­ter Manö­vrier­bar­keit und höchs­ter Arbeits­ge­schwin­dig­kei­ten ohne Leis­tungs­ver­lust bei vol­ler Aus­las­tung im anspruchs­vol­len Ein­satz, sorgt der Voll­con­tai­ner-Reach­sta­cker Hys­ter RS46 in Con­tai­ner­ter­mi­nals und Häfen für opti­ma­le Raum­aus­nut­zung.

Pro­dukt­high­lights

  • 6 ver­schie­de­ne (CH) Model­le mit ent­spre­chen­den Trag­fä­hig­kei­ten für das ISO Con­tai­ner Hand­ling ermög­li­chen eine Sta­pe­lung von maxi­mal 6‑hoch, bzw. 1. — 3. Con­tai­ner tief. 6 wei­te­re (IH) Model­le ste­hen dem kom­bi­nier­ten Ver­kehr zur Ver­fü­gung, um z.B. Sat­tel­auf­lie­ger oder Con­tai­ner  aus dem 2. Bahn­gleis zu hand­ha­ben.
  • Mit Trag­fä­hig­kei­ten von bis zu 41 Ton­nen in der zwei­ten Con­tai­ner-Rei­he (CH-Modell) ist gewähr­leis­tet, dass beim Con­tai­ner­hand­ling in der zwei­ten Rei­he kei­ne Trag­fä­hig­keits­be­gren­zun­gen zu beach­ten sind.
  • Die Stu­fe IV-kon­for­men Aus­füh­run­gen zeich­nen sich im Ver­gleich zur vor­he­ri­gen Pro­dukt­ge­nera­ti­on durch nied­ri­ge­re Emis­sio­nen und einen bis zu 25 % gerin­ge­ren Kraft­stoff­ver­brauch aus, wodurch eine deut­li­che Sen­kung der Betriebs­kos­ten erreicht wird.
  • Der Cum­mins QSL 9 mit 8,9 Liter Hub­raum ver­fügt über maxi­mal 283 KW bei 1.900 U/min und ein Dreh­mo­ment von 1.627 Nm bei 1.500 U/min. Gleich­zei­tig wer­den die For­de­run­gen der Abgasem­mis­sons­richt­li­ni­en Stu­fe IV erfüllt. Um die Kraft­stoff­ef­fi­zi­enz in den meis­ten Anwen­dungs­be­rei­chen wei­ter zu stei­gern, hat Hys­ter neben den neu­en Cum­mins-Moto­ren­zu­sätz­li­che Funk­tio­nen zur Leis­tungs­op­ti­mie­rung ein­ge­führt, dar­un­ter die bedarfs­ge­steu­er­te Küh­lung, last­ab­hän­gi­ge Hydrau­lik, Dreh­zahl­steue­rung und den Ruhe­mo­dus bei Leer­lauf.
  • Mit dem ECO-eLo-Kraft­stoff­ef­fi­zi­enz­mo­dus lässt sich die maxi­ma­le Motor­dreh­zahl begren­zen und die Kraft­stoff­ef­fi­zi­enz wei­ter opti­mie­ren.
  • Bei den Stu­fe IV-kon­for­men Aus­füh­run­gen kommt zur Sen­kung der Emis­sio­nen die AGR-Tech­nik zum Ein­satz. Dies bedeu­tet, dass End­ver­brau­cher in Regio­nen, in denen Abgas­richt­li­ni­en gel­ten, anders als bei  der SCR-Tech­nik, auch ohne den Ein­satz von Zusatz­aus­rüs­tung, Addi­ti­ven oder War­tungs­pro­gram­men wei­ter­hin Die­sel tan­ken kön­nen.
  • Die Stu­fe III-kon­for­men Aus­füh­run­gen mit Cum­mins QSM11-Die­sel­mo­tor mit 10,8 Litern Hub­raum ver­fügt über maxi­mal 250 KW bei 2.100 U/min oder optio­nel Cum­mins QSM11-Die­sel­mo­tor mit 10,8 Litern Hub­raum ver­fügt über maxi­mal 272 KW bei 1.800 U/min sind in Märk­ten außer­halb der EU erhält­lich, in denen die Abgas­richt­li­ni­en nicht gel­ten.
  • Der leis­tungs­star­ke Antriebs­strang ist mit inte­grier­tem Motor- und Getrie­be­schutz­sys­tem aus­ge­stat­tet, das für maxi­ma­le Zuver­läs­sig­keit und nied­ri­ge Gesamt­be­triebs­kos­ten sorgt.
  • Eine neue Aus­le­ger­kon­struk­ti­on sorgt für noch höhe­re Halt­bar­keit, ein­fa­che­re War­tung sowie einen gerin­ge­ren Ver­schleiss und eine län­ge­re Lebens­dau­er der Bau­tei­le. Die gerin­ge­ren War­tungs­kos­ten tra­gen zur Sen­kung der Gesamt­be­triebs­kos­ten bei.
  • Der Aus­le­ger­kopf mit ein­zig­ar­tig brei­tem Abstand dient als soli­de Auf­nah­me für den Sprea­der und erleich­tert den Trans­port von 20′-40′-ISO-Containern.
  • Die­Öl­bad-Lamel­len­brem­sen an der Antrieb­s­ach­se mit sepa­ra­tem Kühl­kreis­lauf sind prak­tisch war­tungs­frei. Die Antrieb­s­ach­se mit ver­stärk­ten Spin­deln gewähr­leis­tet eine her­vor­ra­gen­de Sei­ten­sta­bi­li­tät und hohe Lebens­dau­er dank robus­ter Unter­set­zun­gen und Zahn­rä­der. Die brei­te Lenk­ach­se für Schwer­ein­sät­ze ist mit dop­pelt wir­ken­dem Ein­zel­zy­lin­der und fes­ten Spur­stan­gen aus­ge­rüs­tet und hat einen gerin­gen War­tungs­be­darf.
  • Die ver­fahr­ba­re Vis­ta-Kabi­ne bie­tet dem Fah­rer ein her­aus­ra­gen­des Maß an Kom­fort und Rund­um­sicht unter här­tes­ten Ein­satz­be­din­gun­gen und Wet­ter­ver­hält­nis­sen.

Preis­an­fra­ge

Trans­port über Nor­ga­tec?

Für Ihre Unter­la­gen:

13 + 11 =